Wir sind vom 1.-3. Juni 2015 an ESACT, Stand 35 und zeigen unser Sensor-System für die kontinuierliche Glukose-Messung in Zellkulturen.

 

Unter dem Titel “turning crops into mines” wird anlässlich der Weltausstellung in Mailand der Einsatz von C-CIT Sensors Ionen-selektiven Sonden in der Umwelttechnologie gezeigt. Die C-CIT Sensors Sonden verfolgen kontinuierlich die Abnahme von Cadmium, Zink, Kupfer oder Nickel in der Umgebung von Wurzeln verschiedener Pflanzen, welche die erwähnten Schwermetalle selektiv und Boden sanierend anreichern und auf diese Weise zu Phyto-Minen werden (https://vimeo.com/125036758).

Folgen Sie uns auf LinkedIn und erfahren Sie mehr über die neusten Informationen zu unserem Unternehmen C-CIT AG.

http://www.linkedin.com/company/c-cit-ag

„Manual feeding and sampling outside an incubator can cause inconsistencies because cultures are subject to many factors that are IMPOSSIBLE to reproduce every time“
Christian Klinger, Sylvia Baumann und Robert Puskeiler, Roche Diagnostics GmbH Deutschland

http://www.bioprocessintl.com/multimedia/archive/00184/BPI_A_121009AR06_O_184909a.pdf

C-CIT AG hat im April 2012 erfolgreich das ISO 9001: 2008 Qualitätsmanagement Zertifikat für:

Entwicklung, Produktion und Verkauf von chemischen Sensoren, Biosensoren und dazugehörigen Analysegeräten, erneuert.

C-CIT AG war in der Lage ein finanziertes EUROSTAR-Projekt, zusammen mit der Dänischen Firma CerCell und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, ZHAW Wädenswil, zu induzieren.

C-CIT AG war in der Lage ein finanziertes Projekt, zusammen mit der Kommission für Technologie und  Innovation, KTI, zu induzieren.

Neu!

Die CITSens Ion Ammonium Sonde von C-CIT AG dient zur kostengünstigen  in-line  Überwachung von Ammonium in Fermentern und Bioreaktoren.

Mehr Details erhalten Sie hier.

Haben Sie noch Fragen zur CITSens Bio online Glukose-Messumg?
Lesen Sie hier die informativen CITSens Bio FAQ’s.

Erweiterter Messbereich mit „CITSens Bio“ Glucose Sensor.
C-CIT AG
hat erfolgreich den Messbereich des „CITSens Bio“ Glukose Sensor auf 10 g/l (60 mM/l) erweitert. Dies hat den Vorteil, dass auch stark glukosehaltiges Medium mit Zellkulturen überwacht werden kann.